Automotive Electronics

Steuergerätefertigung und Gehäusekonstruktion

Weltweit ist die Nachfrage nach leistungsstarken, jedoch verbrauchsgünstigen Motoren enorm gewachsen. Gleichzeitig steigen die gesetzlichen Anforderungen bezüglich Emissionen und Verbrauch, etwa in Form von NOx- oder CO2-Limitierung. Dies führt zu einem wachsenden Bedarf an elektronischen Steuerungssystemen für Diesel- und Benzinmotoren, deren Aufgabenspektrum in Kraftfahrzeugen immer vielschichtiger wird. Dies zeigt auch die stetig steigende Nachfrage nach Komfortfunktionen: Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme, Sitzheizungen und Klimaanlagen, Car-Entertainment und vieles mehr. Aufgrund dieser zunehmenden Elektrifizierung des Fahrzeugs, insbesondere der zahlreichen Nebenaggregate, stößt das herkömmliche 12-Volt-Bordnetz bereits oft an seine Grenzen.

 
Die Kernkompetenzen der Huber Group zeigen Lösungen für aktuelle und zukünftige Anforderungen der Automobilindustrie:

  • Produktportfolio reicht von E-Drive- und Hybridsteuergeräten, Komfort- und Leistungselektronik bis hin zu komplexen Batteriemanagementsystemen
  • Steuergeräte werden nach AUTOSAR-Standard entwickelt, um Kostenreduzierung, Qualitätsverbesserung und Wiederverwendbarkeit von bereits entwickelten Komponenten zu ermöglichen
  • Know-How in der Hard- und Softwareentwicklung für Hochvolt und 48-Volt-Bordnetze mit 32-bit TriCoreTM Microcontroller zur Erfüllung höchster Anforderungen an funktionale Sicherheit
  • Steuergeräteentwicklung, Gehäusekonstruktion und Elektronikfertigung unter einem Dach eröffnen schlüsselfertige Kundenlösungen

Machbarkeitsstudien und vor allem der Prüfung auf Umsetzbarkeit in der Serie wird ein sehr hoher Stellenwert beigemessen. Bereits während der Entwicklung werden alle relevanten produktionstechnischen Aspekte berücksichtigt. Denn im Gegensatz zu reinen Entwicklungsdienstleistern verfügt die Huber Group, dank der eigenen Elektronikfertigung, über das nötige Know-how, die selbst entwickelten Produkte und Systeme problemlos in Serie produzieren können.